About the sin

Ehrenwerte Herrschaften, wir, die Gemeinschaft der se7en sins, bilden einen Multigaming Clan. Leute die sich privat kennen und gerne einen Teil Ihrer Zeit mit Zockerei vertreiben gründeten diesen Clan. Das wichtigste bei uns ist der Zusammenhalt, als auch die Aktivitäten die wir Clan intern unternehmen. Das geht nicht selten über das reine Spielen hinaus. Der menschliche Faktor wiegt bei uns stets höher als der Skillfaktor.

 


 

Chapter I, 12/2008

Beginnen wir in den dunkelen Zeitalter der Geschichte, als LCDs noch neuartig waren, nicht jeder ein iPhone besaß und es die sins noch nicht gab. Doch wie kamen wir auf diesen Namen? Da man es als Sünde bezeichnen kann, diverse Abende am PC zu verbringen, sprang Pride der Name sins in den Kopf. Angefangen in einem Ableger von einem Schulforum, welches Pride für Klassenkameraden erstellt hatte, fanden die sins in einem kleinen abgetrennten Forenbereich ihr ersten Zuhause.

Anfang 2010 war es dann Call of Duty - Modern Warefare 2, welches uns stundenlang fesselte und somit unser erstes richtiges Clanspiel wurde. Schon nach kurzer Zeit wurde ein "Wrath" Squad gegründet und man spielte regelmäßig Clanwars. In den folgenden Wochen jointen weitere Mitglieder und die Freude an CoD MW2 versüßte uns, neben Bier, Chips, so manchen Abend. Leider kam irgendwann das Cheaten in Mode und die anfängliche Lust am Spiel verblich mit der Zeit und uns blieben nur noch Chips und Bier.

Es entstand eine Lücke die mit Borderlands, Starcraft 2 Beta oder anderen Spielen (wie z.B. Biersimulator II - die Rache der Chips) geschlossen wurde. Als dann Starcraft 2 erschienen ist, wurde das Augenmerk auf dieses Spiel verlagert und wir füllten das B-Net mit zahlreichen Spielen. Sogar die eingefleischten Taktik-Shooter Veteranen konnten der Versuchung nicht widerstehen.

So verging der Sommer/Herbst und man bereitete sich langsam auf CoD Black Ops vor. Als dieses dann erschien, konnte es nicht die hohen Erwartungen erfüllen, wodurch einige Sins in den Konsolenbereich abwanderten.

Zu diesem Zeitpunkt strebten Pride und GuNy berufliche Veränderungen an, die dann wie durch Zufall beide am 01.04.2011 über die Bühne brachten. Da in der Zeit (Frühling 2011) kein Spiel mit Potential auf dem Markt war, entschlossen sich die sins auf Minecraft umzusatteln. Minecraft hatte uns in seinen Bann gezogen. Zu diesem Zeitpunkt hatte man sich von den früheren MW2 Spieler beinah ausnahmslos getrennt. Der harte Kern blieb jedoch erhalten, oder wie man sagt, die Gemeinschaft ward gegründet und brach auf, um den einen Ring in den Schicksalsberg zu werfen ... Moment, falscher Film ...

Langsam (wegen einem Modem) wurden Videos von Battlefield 3 veröffentlicht und die Vorfreude nahm gewaltige Ausmaße an. Am 29ten September 2011 war es dann endlich soweit. Die Beta kehrte in unsere Zockerstube, bzw. „Arbeitszimmer“ ein und selbst unsere besseren Hälften (die Bier und Chips brachten) zeigten sich von der Grafik begeistert. So vergingen 11 Tage auf diversen Servern und schon am ersten Tag der Beta entschlossen wir uns die se7en sins wieder aufleben zu lassen - se7en sins v.2.

 


 

Chapter II a, 26.08.2012

Knapp 9 Monate nach der Beta von Battlefield 3 haben wir uns auf diversen Servern ausgelassen. Da wir uns aber als Multigaming Clan verstehen, konnte BF3 nicht unser einziges Steckenpferd bleiben. Diverse Neuerscheinungen zogen unsere Member in ihren Bann und wir entschieden uns eine breitere Aufstellung zu wagen.

Da wäre zum einen Command and Conquer Alliances. Jetzt denkt ihr bestimmt, dass es sich um das Echtzeitstrategiespiel handelt. Aber nein! Wir wollten das neue Browsergame aufmischen. Es dauerte nicht lange und wir waren Top 50. Von da an ging es steil bergauf, bis wir letztendlich unter den Top 10 waren. Es wurden Spieler geworben und ein Wing geschaffen. Durch eiserne Motivation und taktische Finesse konnte der Langzeit Sieg und anhaltende Dominanz gefestigt werden. Kurze Zeit später fanden wir uns auf Platz 1 der Welt wieder. Ja, richtig gelesen, wir waren Platz 1 der Weltrangliste!

Parallel machten sich einige unserer sins an DoTA2 ran, welches noch heute eines unserer Hauptspiele im Clan bildet.

Bald auch erschien eine Alternative zu DoTA2. Diese war DayZ Mod, oder auch DayZ Origin. DayZ hatte es nicht schwer Publicity auf sich zu ziehen. Wenn auch Pride und GuNy gleichzeitig mit der Arma II Mod starteten, konnte nur Pride sich dauerhaft für dieses Spiel begeistern.

Nach der ersten se7en sins LAN im März 2013 sollte sich dies ändern. Viele sins aus dem BF3 Squad fanden gefallen an dem Spiel, nachdem sie es einmal live gesehen haben und suchten darin eine neue Heimat. Parallel startete phiLy mit dem Dota2 Squad voll durch und warb viele neue, vielversprechende Mitglieder welche alsbald 2 Teams aufstellten und sich mit anderen die Köpfe einschlugen.

Doch was sahen unsere Augen dort? Battlefield 4? Tatsächlich, unser lang gespielter Ego-Shooter BF3 bekam 2 Jahre später einen Nachfolger.

Mittlerweile verbreitete DoTA2 weiterhin viel Freude bei so manch einem von uns, aber auch die Vorfreude auf BF4 stieg und als der Release vor der Tür stand, vergaß man neben DoTA2 schnell so manches Spiel. Schnell übernahmen Arkuma und P!itchin die Führung des BF4 Squads als Squadleader.

Und so bekämpften wir wieder unzählige Gegnerwellen auf zig Servern, eroberten Insel, kämpften Städte frei und bombardierten Feindkräfte auf unzähligen Karten. Auch hier konnten wir wieder einige neue Mitglieder für uns gewinnen.

Nahezu jeder sins spielte BF4, doch es gab ein Manko. Es überzeugte keineswegs wie der Vorgänger, als desweitern ein gerademal mittelmäßiges Addon China Rising erschien, setzte eine flaute bei BF4 ein und man einigte sich darauf eine "Schaffenspause" einsetzen zu lassen und das nächste Addon abzuwarten.

Doch was nun, hatten wir nun kein Clanspiel mehr? Würde der Clan zerbrechen? Und schafft Lassie es Timmy aus dem Brunnen zu retten?

Doch nicht verzagen, Dean Hall fragen! Passend zu der einsetzenden Ebbe von BF4, brachte Hall überraschend sein Spiel heraus: DayZ Standalone! Wie man sich denken kann fesselte dies schnell viele Member des Clans und auch die neuen BF4 Member sind schnell dem DayZ Zombiewahnsinn erlegen. So beschloss man sich, das DayZ Squad wieder aufleben zu lassen und neben DoTA2 als aktives Squad zu vertreten.

Pride und DJDe4th nahmen dazu die Squadführung an sich und versuchten neben interessanten Gruppentaktiken und viel Disziplin unter den Squadmitglieder, auch neue DayZ Bewerber gewinnen zu können. Dies geschah so erfolgreich, wie es sich niemand hätte ausmalen können. Innerhalb der ersten 2 Wochen nach Anwerbungsstart, verzeichneten wir 13 neue Bewerber mit steigender Tendenz.

Da DayZ allerdings in einem Alpha-Status steckt, sprach man von begrenzten Möglichkeiten, wodurch man innerhalb kürzester Zeit das Maximum aus dem Spiel heraus hatte, daher versuchte man auf Alternativen zu setzen, um die Zeit bis zur finalen Version zu überbrücken, wodurch einige Spiele, älteren Jahrgangs, erneut populär wurden, wie z.B. CS:GO, SC2, D3 u.ä. 


 

Chapter II b, 2015

Man kann an der Historie bis hier her erahnen durch welchen Struggle ein Multigaming Clan geht, wenn der Fokus nicht auf Liga sondern auf Spaß basiert. Spaß ist relativ und kann genau so schnell gehen wie er kommt. 
Durch die wechselnde Güte und Tendenz der Spiele die durch unseren Clan kommen und gehen entschieden wir uns 2015 dazu einen neuen Ansatz zu wagen: 

  • Squads und die Orga derer wurde komplett hinüber geworfen. Oft waren sie schon wieder outdated wenn man alles etabliert hatte. Hierdurch entstanden auch im Mitgliedsbereich immer Fluktuationen, weil unser Multigaming Spirit bei manchem Squadspieler noch nicht so richtig ankam.
  • Außerdem kann man sich seit 2015 nicht mehr aktiv im Clan bewerben. Stattdessen sind wir auf ein reines Invitesystem umgesattelt. Dadurch versprechen wir uns auf beidseitige Sicherheit bei Neuzugängen. Unser Ziel ist es seit jeher eine Familie aufzubauen die sich neben der Zockerei auch privat trifft und gern Zeit miteinander verbringt.

Diese einschlägigen Änderungen mussten sich zunächst einmal setzen und etablieren bis 2016. Gezockt wurde über die Jahreswende dann Fallout 4, Rainbow Six: Siege bis über zu Rainbow Six: The Division was seit Battlefield die meisten sins für sich aktivieren konnte. Und sogar ein Aufbau RTS namens Stellaris konnte für diverse schöne Sessions begeistern. 

Evergreens in der Spiele Historie sind lange DoTA2, DayZ und auch ab und an auch Minecraft.


 


Seit der Gründung hat sich bei vielen kaum etwas geändert. Wir sind Spieler, oder auch Zocker, aus Leidenschaft, führen ein familiäres Klima im Clan und erfreuen uns eines schönen Lebens. Spiele kommen und gehen, doch der Clan bleibt, nun bereits seit 2008. Das wichtigste zum Schluss: Auch weiterhin trinken wir Bier und essen Chips.

So liebe Leser, dies war X-Factor und mein Name ist Jonathan Frakes. Verdammt! Schon wieder falscher Film.