Steam goes Wohnzimmer - Neues Steam OS, neuer Steam Controller, neue Experience?

Wer in den letzten Tagen die Nachrichten verfolgt hat weiß, dass Steam Großes vor hat. Der PC auf dem Schreibtisch reicht den Jungs nicht mehr und sie wagen neue Schritte Richtung Wohnzimmer.
Ein Bereich, der bisher immer durch die Konsolen dominiert wurde. Zwar hat Steam mit Big Picture bereits Schritte eingeleitet, um sich diesem Bereich anzunähern, so richtig die Grenzen gesprengt haben sie aber wohl nicht.

Anders als mit dem Steam OS. Hier soll nun die Grenze zwischen Schreibtisch und Wohnzimmer Feeling verschmelzen. Und ich finde die Ansätze extrem interessant.

Nicht nur soll das Steam OS bei gleicher Hardware gegenüber Windows bessere Performance bieten, auch der Controller geht dabei ganz neue Wege. Das OS basiert dabei auf Linux, was mich als kleinen Technik Spakko natürlich sehr freut. Privat habe ich immer wieder feststellen müssen, dass Linux einfach nicht alltagstauglich ist (war) um unkompliziert Spiele und Medien darauf zu genießen. Nur mit immensem Zeitaufwand und Fummelei war es möglich seine Titel dann in ggf. nicht so toller Performance (Stichwort Wine und co., eine DirectX Portierung für Linux) zu zocken.

Das soll sich nun aber ändern. Der Fokus des Steam OS liegt dabei klar auf Spielen und Medien, was einen Großteil meiner persönlichen  Interessen schon einmal abdeckt. Ich denke wir können alle sehr gespannt auf das Jahr 2014 gucken. Neben den beiden großen kommenden Next Gen Konsolen drückt Steam nun mit komplett neuen Ansätzen auf den Markt.

Wer sich damit noch nicht weiter auseinandergesetzt hat und sich weiter einlesen möchte, für den habe ich hier nochmal 2 Links zum reinschnuppern:

Steam Machines (und Anneldung zur Beta) - Das ist quasi die neue Steam Konsole. Soweit ich verstanden habe soll die dann aber nur vom MAC oder PC den Stream empfangen. Also nicht direkt rechnen.

Weitere News zu dem Thema auf go2android.de

Was haltet ihr von der ganzen Geschichte? Seid Ihr offen für die Ansätze die sich hier eröffnen, oder wollt ihr lieber Wohnzimmer (Medien, Konsole) und PC (Spiele) getrennt lassen?


You have no rights to post comments